Sport

Kia Botschafter Dominic Thiem schreibt in Kitzbühel Geschichte.

05.08.2019

Am Samstag, dem 03. August 2019 erfüllte sich Dominic Thiem den langjährigen Traum der „Goldenen Gams“. Nach Thomas Muster ist Dominic erst der zweite und seit 1993 der erste österreichische Tennisspieler, welcher sich mit diesem Triumph des ATP Stopps in Kitzbühel rühmen kann.

Ein ausverkauftes Stadion, hervorragende Stimmung und das heimische Publikum im Rücken: Nach einem souveränen Turnierverlauf scheint für den gebürtigen Niederösterreicher nichts mehr schief gehen zu können. Im Finalspiel des Traditions-250-ATP-Turniers in Kitzbühel trifft der erst 25 -jährige Sportler auf den Spanier Ramos-Vinolas, welcher in der Vorwoche in Gstaad siegte. Der spanische Spieler starte mit starkem Spiel in den ersten Satz und macht seinem Gegner das Punkten schwer. Aufgrund starker Regenschauer muss das Finale kurzzeitig unterbrochen werden, was Thiem in dieser Situation in die Karten spielt. Nach der kurzen Pause kehrt der Niederösterreicher mit starken Nerven zurück und holt sich nach 68 Minuten den Satzsieg. Auch in den darauffolgenden Sätzen geht die Taktik des Österreichers auf und nach nur 98 Minuten verwertet er den entscheidenden Matchball. Wir von Kia Austria gratulieren herzlichst zu dem wohlverdienten Triumph.

Auch durch die nächsten Siege wird Kia Austria und vor allem der voll elektrische Kia e-Niro Dominic Thiem begleiten. Noch im Frühjahr erzählt er uns von seiner Begeisterung für den Kia e-Niro, das vollkommen elektrische Fahrzeug. Besonders die angenehme und lautlose Fahrweise schätzt er an dem Auto, nicht zu vergessen natürlich der umweltfreundliche Aspekt. Wir freuen uns, dass sich Dominic im e-Niro so wohl fühlt und drücken ihm die Daumen für viele weitere Erfolgsgeschichten.

Ein paar ganz persönliche Erinnerungen mit dem Tennis-Ass durfte auch der Sieger unseres Kia Gewinnspieles sammeln. Der Gewinner Thomas D. und sein Sohn Lorenz trafen den österreichischen Tennisstar ein paar Tage vor seinem großen Triumph in Kitzbühel und hatten die Chance den Sportler persönlich kennen zu lernen. Nach einem ausgiebigen Gespräch und ein paar Geschichten später, durften natürlich auch die Erinnerungsfotos nicht fehlen.

Neben dem österreichischen Tennisass vertraut auch Rafael Nadal seit über 15 Jahren auf die Fahrzeuge des koreanischen Automobilherstellers. Im Jahre 2004 trat Nadal erstmals als Kia Partner auf und ist seither internationaler Ambassador für Kia Motors. Der Weltranglisten-Zweite startete seine Profikarriere mit nur 15 Jahren und konnte seither 18 Grand Slam Titel für sich entscheiden und liegt damit nur knapp hinter dem Rekordhalter Roger Federer. Den Rang als erfolgreichster Sandplatzspieler kann „Rafa“ jedoch schon länger verteidigen. Mit seinem 12. Sieg bei der French Open dieses Jahr konnte er den Titel als Sandplatzkönig festigen.

Im Rahmen der Kooperation setzt sich Kia Motors unter anderem für die Rafael Nadal Stiftung, welche sich mit der Integration sozial gefährdeter Kinder und Jugendlicher mit geistiger Behinderung bemüht, ein. Zusätzlich wird die Rafa Nadal Academy in Manacor, Mallorca (dem Heimatort Nadals) unterstützt. Rafael Nadal hat in den letzten 15 Jahren maßgeblich zur Markenbekanntheit von Kia beigetragen und wir freuen uns auf weitere erfolgreiche Jahre mit dem spanischen Tennisprofi.