Navigation Content
car mail home kia insider

In Österreich sind es zwölf Kia-Händler der ersten Stunde. Also seit 20 Jahren – ergibt: 20 Jahre Partnerschaft mit Kia!

Das Unternehmen Kia wurde 1944 in Seoul von Chul-Ho Kim gegründet. Der Name Kia ist eine Zusammensetzung zweier Schriftzeichen, wobei KI für Aufstieg und A für Osten bzw. Asien steht, also gleichsam, jener, der sich aus dem Osten erhebt. In den 50er-Jahren begann man mit der Fahrzeugproduktion, zuerst Motorräder, praktisch zeitgleich auch mit Nutzfahrzeugen, wobei Kia mit einem Dreiradtransporter, ähnlich den Goliath-Transportern aus dem Hause Tempo im Nachkriegsdeutschland, den Anfang mach

Mit dem Titan folgte Anfang der Sechziger bald der erste Schwer-LKW. 1974 folgte der erste PKW, der Kia Brisa. Kia fertigte in den 70er-Jahren PKWs nach Lizenzen von Fiat 132 und Peugeot 604. Die erste eigene Entwicklung war der Kia Sephia. In den 80er-Jahren wurde mit Mazda kooperiert. Es folgte ein kometenhafter Aufstieg und mit dem ersten Sportage in den 90ern weltweite Bekanntheit. Kia trat auf dem österreichischen Markt erstmals 1995 auf. Der Sportage wurde im Folgejahr auf Anhieb erster in seinem Segment mit ca. 20% Marktanteil. Zwölf Kia Partner der ersten Stunde sind der Marke bis heute treu geblieben.

Das Autohaus Hönigmann in Wr. Neustadt wurde bereits in der Frühjahrsausgabe des Kia Insider vorgestellt. Ebenfalls in Niederösterreich hält das Autohaus Pfaller in Tulln seit 20 Jahren die koreanische Fahne hoch. Zuletzt wurde der Familienbetrieb mit dem begehrten Platinum Prestige Dealer Award ausgezeichnet. Diese europäische Auszeichnung ehrt jährlich die besten Kia Partner in ganz Europa.

Mehr Artikel zu den Modellen

Mehr Artikel zu den Themen