Navigation Content
car mail home kia insider

Für einen perfekten Tag mit der besten Freundin bietet sich die Hauptstadt Österreichs mit ihren unzähligen kulinarischen wie auch touristischen Angeboten ideal zum Erkunden an. Von den zahlreichen Shoppingmöglichkeiten bis hin zur verdienten Entspannung in den städtischen Parks kann Langeweile nicht aufkommen. Also rein in den Kia Rio und ruf deine beste Freundin via Bluetooth an, dass du bereits auf dem Weg zu ihr bist um sie für den perfekten Girls Day abzuholen.

Ein gutes Frühstück mit der besten Freundin genießen, so startet man den Tag richtig. Mit dem integrierten Navi des Rio findet sich jede Adresse im Handumdrehen. Ein ausgiebiges und köstliches Angebot für den Morgenstart bietet das Ulrich. Das Lokal besticht nicht nur mit einer gemütlichen Atmosphäre, sondern auch durch seine günstige Lage im 7. Bezirk: Direkt am St. Ulrichsplatz 1 liegt das mit Holztischen und Lederbänken ausgestattete Restaurant im hippsten Stadtteil, den Wien zu bieten hat. Das Einparken ist kein Problem: Sobald der Rückwärtsgang eingelegt wird, zeigt der Bildschirm des Navis das Bild des Rückfahrkamera – sehr praktisch!

Für ein Frühstück mit der besten Freundin sollte man vor allem an Samstagen einen Tisch reservieren – bei Schönwetter unbedingt im kleinen Gastgarten gegenüber der Ulrichskirche. Empfehlen kann man im Ulrich das Breakfast Sandwich (€ 9,00), das durch das in Wien mittlerweile sehr bekannte Joseph-Brot garantiert schmeckt. Wer als Veganer auf Käse und crispy Bacon verzichtet, den lockt das Ulrich mit einem leckeren „Vegan Wake Up“ Frühstück (€ 9,50). Unbedingt probieren solltest du dort den Detox Smoothie „Red Booster“ mit roter Rübe, Karotte, Orange, Trauben und Radieschen um € 4,50. Aber auch den Kaffee, dessen Bohnen von Alt Wien Kaffee kommen und sowohl bio als auch fairtrade sind, solltest du dir nicht entgehen lassen. Nimm ihn dir einfach To-Go mit – das ist mit dem Cup Holder des Rio kein Problem und du sparst dir wertvolle Zeit!

 

 

Die Shopping-Tour geht los

Nachdem Kraft für den Tag getankt wurde, ab zum besten Programmpunkt des Tages: Eine ausgiebige Shoppingtour durch Wien! Natürlich bietet es sich an, von „Das Ulrich“ den fast direkten Nachbarn zu besuchen: Das „Eigensinnig“, das sich nur wenige Meter unterhalb befindet. Internationale Avantgarde und Contemporary Fashion werden hier groß geschrieben. Wichtig ist bei aller Originalität und Ästhetik: Mode soll als tragbare Kunst empfunden werden. Der Style der Mode sowie auch des Shops ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Als nächsten Stopp sollte man definitiv den „peng!“-Pop-up-Store besuchen. Auf der suche nach Vintage-Designer Schnäppchen ist man hier genau richtig. Der kleine Pop up-Store des Fashionmagazins „peng!“ hat bis auf weiteres seine Tore und sein Modearchiv geöffnet. Vintage-Einzelstücke von Labels wie „Acne“ bis „Comme des Garcons“ und ein kreatives Ambiente locken Kunstschaffende und Modeliebhaber. Der Pop up Store befindet sich im beliebten Secondhand-Shop Burggasse 24.

Von der Burggasse ist es natürlich nicht weit in die Mariahilfer Straße. Dort haben die „Gebrüder Stitch“ die organic Maßjeans ins Leben gerufen – mit großem Erfolg, was der Andrang speziell auf Anpass-Termine deutlich belegt. Der ganz eigene, individuelle Look – hier wird ganz auf dich eingegangen und du kannst deiner Kreativität freien Lauf lassen!

 

Shoppen in Wien

In nur 10 Minuten mit dem Auto geht zur wohl bekanntesten Einkaufsstraße Wiens: die Kärntner Straße. Die Shoppingmeile beginnt beim Karlsplatz und führt am Stephansdom, dem Wiener Wahrzeichen, vorbei. Von High-End Marken bis hin zu den klassischen Modehäusern wie H&M, Zara und Forever21 hat die Fußgängerzone alles zu bieten, was das Shoppingherz begehrt. Ein Geheimtipp für alle Trachtenliebhaber ist das Original Salzburger Trachten-Outlet in der Weihburgstraße, einer Seitengasse der Kärntner Straße. In einer weiteren Nebenstraße, der Plankengasse, findet ihr ein Paradies für alle Liebhaber des Luxussegments. Das Cashmere & Silk hat erst vor kurzem seine Tore geöffnet und ist der erste Store der Modekette in Europa. Auf 209 Quadratmetern präsentiert sich eine Vielzahl an Weltmarken wie Donna Karan, Alberta Ferretti oder Henry Beguelin.

Die erfolgreiche Ausbeute im großzügigen Kofferraum verstaut, ist es an der Zeit, sich verwöhnen zu lassen. Während einer Pediküre, bei der die Füße nach einer langen Shoppingtour durch die Stadt entspannen können, lässt sich der erfolgreiche Shoppingzug mit der besten Freundin ausgezeichnet Revue passieren lassen. Die richtige Atmosphäre dazu bietet das „Darphin Institut de Beauté“ in der Neutorgasse 12 im 1. Bezirk. Eine Spa-Pediküre (€ 50) bringt die Füße mit einem Peeling, einer Fußmassage und einer Honig-Shea Butter Packung wieder auf Vordermann.

Blick über Wien

Ab in den Norden heißt es nun für einen perfekten Abschluss! Auch wenn der Weg in den 19. Bezirk zum Kahlenberg etwas weiter ist – der Ausblick entschädigt alles! Nicht umsonst gilt der Kahlenberg als bekanntester und zeitgleich beliebtester Aussichtspunkt der Stadt. Mit dem niedrigen Verbrauch von 3,8 Liter / 100 km sind auch die ca. 20-30 Minuten Autofahrt dorthin für den finalen Programmpunkt kein Thema. Bei guter Sicht kann vom höchsten Punkt – der Stefaniewarte – nicht nur über die ganze Stadt blicken, sondern bis zu den Kleinen Karpaten in der Slowakei. Auf den zahlreichen Wiesen, die der Kahlenberg zu bieten hat, lässt sich der Sonnenuntergang auf der Motorhaube des Rio mit einem Aperol genießen, dazu spielt die eigene iPhone-Playlist aus dem Rio Soundsystem – ein gelungener Abschluss für einen gelungenen Tag.

Mehr Artikel zu den Modellen

Mehr Artikel zu den Themen